ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
 

Hl. Johannes von Nepomuk


2017-2018

Im Zuge der Bearbeitung vonFassung und Metallteilen (Gitter und Attribute) der Skulptur des Hl. Johannes von Nepomuk und zwei Putten auf reliefiertem Sockel von Franz Dult in einer Brückenkapelle im Max-Reger-Park durch den Kirchenmaler Johann Geitner aus Velburg erfolgten Maßnahmen zum Erhalt der Steinbereiche. Das Ziel der Restaurierung und Konservierung der Sandsteinbereiche war neben dem Substanzerhalt unter Wiederherstellung eines einheitlichen Gesamtbildes die Vorbereitung des Untergrundes zum Schließen von Fassungsfehlstellen durch den Kirchenmaler.

Maßnahmen
  • Dokumentation mit Kartierung
  • Messung der kapillaren Wasseraufnahme
  • Reinigung des Bodenbelags
  • Partielle Festigung
  • Rissschließung
  • Ergänzung kleiner Fehlstellen, Einbindestellen von Metallteilen und bildhauerischer Bereiche
  • Klebung und Vernadelung loser Gesteinsteile
  • Metallbehandlung
  • Vierung
Download im PDF-Format
Ort
Weiden
Datierung
bez. 1738
Auftraggeber
Stadt Weiden i.d.Opf. Amt für Hochbau und Gebäudemanagement
Architekt
Fachbauleitung
Denkmalpflegerische Betreuung
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Außenstelle Bamberg
Bearbeitungszeitraum
2017-2018
Material
Sandsteine
 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup