ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
 

Bildstock am Wegkreuz


2020-2020

Der barocke, etwa 3 m hohe Bildstock ist untergliedert in drei Teile. Auf dem hochrechteckigen Sockel mit ornamentaler floraler Gestaltung ist eine gebauchte Säule mit Akanthusbkapitell errichtet. Den Abschluss nach oben bildet ein rundbogiger Aufsatz in dessen Seitenansicht die Jahreszahl 1732 gemeißelt ist.

Der obere Teil der Säule war heruntergestürzt und in mehrere Bruchstücke aufgespalten. Der Sockel stand weiterhin, die Befestigung am Schaft war jedoch beschädigt.

Die Bruchstücke wurden in der Werkstatt gereinigt und wieder miteinander verbunden, sodass der Bildstock an seinem ursprünglichen Standort wieder errichtet werden konnte. Durch die einzeln durchgeführten Restaurierungs- und Pflegemaßnahmen am Rhätsandstein konnte ein einheitliches Gesamtbild des Steinmonuments erreicht werden.

Maßnahmen
  • Transport der Bruchstücke in die Werkstatt
  • Heißdampfreinigung
  • Klebung der Bruchstücke
  • Wiederaufbau vor Ort
  • Verschluss von Fehlstellen mit Steinersatzmasse
  • Rissverschluss

 

Download im PDF-Format
Ort
Haundorf
Datierung
1732
Auftraggeber
Stadt Herzogenaurach
Architekt
Fachbauleitung
Denkmalpflegerische Betreuung
Bearbeitungszeitraum
2020-2020
Material
Sandsteine
 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup