ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
 

Kath. Pfarrkirche Himmelfahrt Mariä

Fassade
2019-2019

Neuromanischer Sichtziegelsteinbau mit eingezogenem halbrunden Chor, Westturm mit hoher Spitzhaube und eingeschossigem Sakristeianbau mit Walmdach.

Gewände, Gesimse, Kreuz: grünlicher Schilfsandstein 

Sockelmauerwerk, Treppe: Kalkstein

 

Maßnahmen

Im Rahmen der Renovierung der kath. Marienkirche in Uffenheim wurden die Natursteinelemente der Außenfassade konservatorisch und restauratorisch überarbeitet. Das Ziel der Konservierung und Restaurierung war der Substanzerhalt der Gewände, Gesimse, des Kreuzes und des Sockelmauerwerks aus Naturstein sowie die partielle Konservierung und Restaurierung des Ziegelmauerwerks unter Wiederherstellung eines einheitlichen Gesamtbildes.

  • Heißdampfreinigung
  • Festigung partiell 
  • Entfernen von Kleinteilen
  • Riss- und Schalenhinterfüllung,Rissschließung und Anböschung
  • Schlämmen
  • Vernadeln
  • Ergänzung, Altergänzung
  • Retusche farblich unpassender aber intakter Altergänzungen
  • Fugenerneuerung
  • Natursteinaustausch
  • Ziegelaustausch durch selbst hergestellte Formsteine 
  • Behandlung von Metallteilen

 

 

Download im PDF-Format
Ort
Uffenheim
Datierung
von Strebel, 1892/93
Auftraggeber
Erzbischöfliches Ordinariat
Architekt
Architekturbüro Rupsch
Fachbauleitung
Denkmalpflegerische Betreuung
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Bearbeitungszeitraum
2019-2019
Material
Sandsteine, Schilfsandstein, Ziegel
 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup