ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
 

Kath. Domkirche Mariä Geburt und St. Korbinian

Kreuzgang - Epitaphe, Projektierung
2018-2018

Das Ziel der Restaurierung und Konservierung war der Substanzerhalt der durch akute Schäden gefährdeten Epitaphe unter Wiederherstellung eines einheitlichen Gesamtbildes. Als Grundlage für die Konservierung und Restaurierung diente die Erfassung von Bestand, Schäden und Material. Etwaige erforderliche Veränderungen in der Ausführung und Einstufung in die Kategorie AKUT GESCHÄDIGT wurden vorab und im Laufe der Maßnahme besprochen und abgestimmt.

Maßnahmen
  • Reinigung
  • Festigung Fassungsreste
  • Reduzierung Mörtel-, Beschichtungs-, Klebemittel- und Wachsresten
  • Metallkonservierung
  • Retusche
  • Altergänzungen, Ergänzungen 
  • Festigung Kalkstein
  • Festigung Sandstein
  • Sicherung Risse und Schalen
  • Klebung/ Hinterfüllung Bruchstücke
  • Fugensanierung
Download im PDF-Format
Ort
Freising
Datierung
Auftraggeber
Erzbischöfliches Ordinariat München, Hauptabteilung Kunst
Architekt
Fachbauleitung
FEAD Forschungs- und Entwicklungslabor
Denkmalpflegerische Betreuung
Bayrisches Landesamt für Denkmalpflege
Bearbeitungszeitraum
2018-2018
Material
Kalkstein, Sandsteine
 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup