ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
 

Tritonbrunnen

Brunnenbecken und Skulptur
2023-2023

 Am Maxplatz in Nürnberg befindet sich ein Wasserspeier mit Tritonfigur. In Anlehnung an Berninis berühmten „Fontana del Tritone“ fertigte der Bildhauer Johann Leonhard Bromig eine dekorative Brunnenanlage aus Sandstein. Diese besteht aus einem vierpassartigen, profilierten Becken, welches über drei Podeststufen erreicht wird, und einer zentralen, namensgebenden Figur.

Das Ziel der Restaurierung ist eine substanzielle Sicherung von Schäden, nach Abnahme der sich negativ auswirkenden flächigen Auflagen. Hierfür werden zunächst akute Mängel entsprechend ihrer Schwere bearbeitet, die historischen Oberflächen in größtmöglichen Umfang bewahrt und wieder eben angeschlossen. Danach erfolgen auch visuell aufwertende Maßnahmen, um die Lesbarkeit des Denkmals zu erhöhen.

Maßnahmen
  • Reinigung
  • Rissverschluss
  • Anböschungen und Schalenhinterfüllung
  • Überarbeitung von Altergänzungen
  • partielle Neuverfugung
  • Retusche
Download im PDF-Format
Ort
Nürnberg
Datierung
1689, Skukptur 1953
Auftraggeber
Stadt Nürnberg Hochbauamt Abteilung H/Kultur
Architekt
Fachbauleitung
Denkmalpflegerische Betreuung
Stadt Nürnberg, Bauordnungsbehörde, Sachgebiet Denkmalschutz
Bearbeitungszeitraum
2023-2023
Material
Sandsteine
 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup