PETER-PARLER-PREIS

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Bundesverband Deutscher Steinmetze loben den Peter Parler-Preis aus. Verliehen wird er im Rahmen der Fachmesse Stone+tec.

 

Zweiter Preis | 2013
Im Wettbewerb um den Peter-Parler-Preis 2013 haben wir für die Restaurierung des Ostchores der Lorenzkirche in Nürnberg den zweiten Preis erhalten -  anstelle eines ersten Preises gab es in diesem Jahr zwei zweite Preise. Die Jury: „Der Ostchor von St. Lorenz ist ein Beispiel für eine sorgfältige und restauratorisch vorzügliche Leistung. Der ausgezeichnete Gesamteindruck ist das Ergebnis von Qualitätsarbeit und Sorgfalt im Detail – sei es die farbliche Abstimmung der Steinersatz- und Fugenmörtel oder die dezente Reinigung, welche die Alterungsspuren gemildert, aber nicht vernichtet hat."

 

Erster Preis | 2005
Im Wettbewerb um den Peter-Parler-Preis 2005 erhielten wir für die beispielhafte Rekonstruktion eines Wappens über dem Eingangsportal des Schloss Trautskirchen. „Die handwerklich wie künstlerisch sehr schöne Arbeit verdient höchstes Lob, auch weil sie zeigt, dass qualitativ hoch stehende Steinmetzarbeiten für sich allein auch ohne Farbfassung zu einer vollen Blüte gelangen können“ schreibt Prof. Dr. Snethlage in der Bewertung.

 

Belobigung | 2003
Im Wettbewerb um den Peter-Parler-Preis 2003 haben wir für die Restaurierung der Maxtormauer – ein mittelalterlicher Teil der Nürnberger Stadtmauer – im Rahmen des DBU Projektes zur Konservierung stark salzbelasteten Mauerwerks eine Belobigung erhalten.

 

Wir freuen uns mit unseren erfolgreichen Mitarbeitern:

 

Die gute Form

Bei diesem bundesweitem Wettbewerb werden im Bereich Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk asthetische und handwerkliche Kriterien gleichermaßen zu Grunde gelegt: Eigenschöpfung, Form und Gebrauchstauglichkeit werden bei der Bewertung berücksichtigt.

2. Platz in der Fachrichtung Steinmetz | 2007
Unsere Mitarbeiterin Martha Suckel wurde für ihr Werkstück ausgezeichnet.

2. Platz in der Fachrichtung Steinmetz | 2010
Unser Mitarbeiter Sebastian Zientek wurde für sein Werkstück ausgezeichnet.

 

Praktischer Leistungswettbewerb auf Kammerebene

1. Platz | 1996 | Peggy Meinfelder

1. Platz | 2005 | Julia Raab

1. Platz | 2007 | Jonas Rieger

1. Platz | 2010 | Sebastian Zientek

1. Platz | 2015 | Cécile Verry

 

Praktischer Leistungswettbewerb auf bundesebene

1. Platz | 2015 | Cécile Verry

 

LAGE/ANFAHRT

MONOLITH BILDHAUEREI UND STEINRESTAURIERUNG GmbH

Kaulbachstr. 29
90408 Nürnberg
Mobil: (0172) 9713150
Waizendorfer Straße 11
96049 Bamberg
Tel.: (0951) 51087
Fax: (0951) 55538
info@Monolith-Steinrestaurierung.de
design by e. doer |  | powered by sapnagroup